Wenn Sie einen neuen Drucker kaufen, befindet sich keine Tinte in den Tintenröhrchen, sondern nur die Qualitätskontrollflüssigkeit, weshalb der Drucker eine anfängliche Tintenfüllung vornehmen muss. Nach dem Einsetzen Ihres Satzes von Startpatronen verwendet der Drucker die Tinte zum Füllen der Tintenschläuche, des Druckkopftanks und des Druckkopfes. Da es sich bei dem anfänglich mit Ihrem Drucker gelieferten Patronensatz nur um Starterpatronen handelt, bedeutet dies, dass Ihr Tintenstand viel niedriger als erwartet sein wird und Sie daher nicht so viele Seiten drucken können, wie Sie vor dem Auswechseln der Patronen erwarten würden.


Die während der anfänglichen Tintenfüllung verbrauchte Tinte geht jedoch nicht verloren und verbleibt im Drucker. Wenn Ihr erster Satz Patronen aufgebraucht ist, zeigt der nächste Satz, den Sie einsetzen, einen Füllstand von 100% an.